Lithium Werks erhält IATF 16949-Zertifizierung und erneuert ISO 9001

AUSTIN, Texas und ENSCHEDE, Niederlande, Dec. 14, 2020 (GLOBE NEWSWIRE) -- Lithium Werks freut sich bekanntzugeben, dass seine langjährige ISO 9001-Zertifizierung verlängert wurde und jetzt bis Ende 2023 gültig ist. Darüber hinaus wurde die Zertifizierung für die Werke zur Elektrodenbeschichtung und Zellenmontage in Changzhou von der bisherigen TS 16949:2009 Automotive Quality Certification auf die neue IATF 16949:2016-Zertifizierung verbessert, die beim BSI (British Standards Institute) registriert ist.

Die International Automotive Task Force IATF 16949:2016 ist das bevorzugte Qualitätsmanagementsystem der Automobilindustrie und ersetzt die ISO/TS 16949:2009 durch Integration der zahlreichen länderspezifischen Qualitätsmanagementsysteme wie: VDA (Deutschland), AIAG und QS-9000 (Nordamerika), AVSQ (Italien), FIEV (Frankreich), und SMMT (GB).

Marcus Higginbotham, Global Quality Director für Lithium Werks, erklärt: „IATF 16949:2016 ist der strengste Qualitätsstandard in der Automobilindustrie. Die Zertifizierung ist ein Beleg für den Einsatz und die Kompetenz der Mitarbeiter sowie für das hohe Qualitätsbewusstsein des Managements.“

Die IATF 16949-Norm wurde gemäß den Kundenanforderungen implementiert und in die Betriebsphilosophie von Lithium Werks und das vorhandene QMS (Quality Management System) integriert.

Don Lenz, VP of Global Sales bei Lithium Werks, kommentiert: „Diese Zertifizierungen zeigen unseren Kunden, dass die Zellen nicht nur für Transportanwendungen entwickelt und verwendet werden können, bei denen „Power, Safety, Life™“ wichtig sind, sondern in allen Branchen, in denen niedrige Gesamtbetriebskosten entscheidend sind.“

Lithium Werks gratuliert dem Changzhou- Team zu diesem Meilenstein.

Erfahren Sie mehr über Lithium Werks unter www.LithiumWerks.com

Kontakt:
lwmarketing@lithiumwerks.com