Abeona Therapeutics gibt Finanzergebnisse und Geschäftserfolge des dritten Quartals 2018 bekannt

  • Telefonkonferenz für Anleger am Montag, 12. November, um 10.00 Uhr ET (amerikanische Ostküstenzeit)

NEW YORK und CLEVELAND, Nov. 12, 2018 (GLOBE NEWSWIRE) -- Abeona Therapeutics Inc. (NASDAQ: ABEO), ein führendes in der klinischen Erprobung tätiges Biopharmazieunternehmen, das sich auf die Entwicklung von neuartigen Zell- und Gentherapien für lebensbedrohliche, seltene Erbkrankheiten spezialisiert hat, hat heute seine Finanzergebnisse für das dritte Quartal 2018 bekanntgegeben.

Das Unternehmen veranstaltet am Montag, 12. November um 10.00 Uhr ET (amerikanische Ostküstenzeit) eine Telefonkonferenz, um über die Ergebnisse des dritten Quartals und Geschäftserfolge zu sprechen. Teilnahmeinteressenten sind eingeladen, über die Telefonnummern 877-407-9210 (gebührenfrei innerhalb der USA) oder +1 201-689-8049 (international) oder über Webcast http://www.investorcalendar.com/event/40030 an der Telefonkonferenz teilzunehmen.

„Im dritten Quartal hat unser Team sehr hart daran gearbeitet, unsere wichtigsten Programme voranzutreiben und unsere Pipeline weiter zu stärken“, sagte Dr. Carsten Thiel, Chief Executive Officer von Abeona. „Unsere vor kurzem angekündigte Vereinbarung mit REGENXBIO stellt eine aufregende Entwicklung dar, da wir auf unserer vorhandenen Expertise und dem bisherigen Erfolg mit der Anwendung des AAV9-Vektors in unseren klinischen und präklinischen Studien aufbauen können. Wir sind jetzt unserem Ziel einen Schritt näher gekommen, diese revolutionären Therapien denjenigen Patienten zur Verfügung zu stellen, die sie am dringendsten benötigen.“

Zusammenfassung der Finanzergebnisse für das dritte Quartal:

  • Liquidität: Der Wert der Zahlungsmittel, Zahlungsmitteläquivalente und marktgängigen Wertpapiere betrug zum 30. September 2018 112,2 Mio. US-Dollar, verglichen mit 120 Mio. US-Dollar zum 30. Juni 2018.
  • Umsatz: Der Umsatz betrug im dritten Quartal 2018 1,7 Mio. US-Dollar, verglichen mit 219.000 US-Dollar im gleichen Quartal 2017. Ein Teil des gestiegenen Quartalsumsatzes bestand aus der Erfassung von Stiftungszuwendungen, die im vierten Quartal 2017 bekanntgegeben wurden. Ein Teil der Zuwendungen wurde im dritten Quartal 2018 erhalten. Der erfasste Betrag wird mit den entsprechenden Ausgaben abgeglichen. Zusätzlicher Umsatz wurde durch Lizenzgebühren für vermarktete Produkte, insbesondere MuGard®, erzielt.
  • Verlust pro Aktie: Der Verlust pro Aktie betrug im 3. Quartal 2018 0,34 US-Dollar, verglichen mit einem Verlust pro Aktie von 0,13 US-Dollar im Vergleichszeitraum 2017.

Höhepunkte des dritten Quartals und der jüngeren Vergangenheit:

  • Das Unternehmen gibt heute bekannt, dass Edward Carr mit Wirkung zum 26. November 2018 als Vice President, Controller eintreten wird. Er wird als Chief Accounting Officer fungieren. Damit folgt er auf Stephen Thompson, der Ende des Jahres aus dem Unternehmen ausscheiden wird.
  • 5. November 2018: Abeona Therapeutics und REGENXBIO geben weltweite Exklusivlizenzen für die Behandlung von vier seltenen lysosomalen Speicherkrankheiten mit dem NAV AAV9-Vektor bekannt: MPS IIIA, MPS IIIB, INCL und JNCL
  • 18. Oktober 2018: Bekanntgabe der Ernennung von Dr. João Siffert zum Leiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung sowie zum Chief Medical Officer
  • 12. September 2018: Bekanntgabe der Genehmigung für den Beginn einer klinischen Phase-I/II-Gentherapie-Studie für Patienten mit MPS IIIB in Spanien
  • 26. Juli 2018: Abeona Therapeutics gibt die Ernennung von Führungskräften bekannt, unter anderem Max Colao als Chief Commercial Officer

„Mit Blick auf das Jahresende gehen wir davon aus, dass wir den andauernden Fortschritt und die Dynamik unserer klinischen und vorklinischen Gentherapiepipeline weiter ausbauen und die kommerzielle Reife unserer eigenen Produktionsstätte weiter vorantreiben können“, sagte Steven H. Rouhandeh, Executive Chairman von Abeona. „Wir glauben, dass wir als führendes Unternehmen bei der Entwicklung von Gen- und Zelltherapien mit einem erheblichen Potenzial für die Behandlung lebensbedrohlicher, seltener Erbkrankheiten gut positioniert sind.“

Über Abeona Therapeutics Inc. 
Abeona Therapeutics Inc. ist ein führendes, in der klinischen Erprobung tätiges Biopharmazieunternehmen, das Zell- und Gentherapien für lebensbedrohliche, seltene Erbkrankheiten entwickelt. Zu den führenden Programmen von Abeona gehören EB-101 (genkorrigierte Hauttransplantationen) bei rezessiv distropher Epidermolysis bullosa (RDEB), ABO-102 (AAV-SGSH), eine auf adeno-assoziierten Viren (AAV) basierte Gentherapie bei Sanfilippo-Syndrom Typ A (MPS IIIA), und ABO-101 (AAV-NAGLU), eine auf adeno-assoziierten Viren (AAV) basierte Gentherapie bei Sanfilippo-Syndrom Typ B (MPS IIIB). Abeona entwickelt darüber hinaus ABO-201 (AAV-CLN3), eine Gentherapie bei juveniler neuronaler Ceroid-Lipofuszinose (JNCL), ABO-202 (AAV-CLN1), eine Gentherapie für die Behandlung von infantiler neuronaler Ceroid-Lipofuszinose (INCL), EB-201 für Epidermolysis bullosa (EB), ABO-301 (AAV-FANCC) für Fanconi-Anämie (FA) und ABO-302, eine Therapie, die eine neuartige CRISPR/Cas9-basierte Genbearbeitungsherangehensweise an die Gentherapie bei seltenen Bluterkrankungen verwendet. Zusätzlich entwickelt Abeona eine proprietäre Vektorplattform, AIM™, für Produktkandidaten der nächsten Generation. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.abeonatherapeutics.com.

Anlegerkontakt:
Christine Silverstein
SVP, Finance & Investor Relations
Abeona Therapeutics, Inc.
+1 (646) 813-4707
csilverstein@abeonatherapeutics.com

Medienkontakt:
Scott Santiamo
Director, Corporate Communications
Abeona Therapeutics, Inc.
+1 (646) 813-4719
ssantiamo@abeonatherapeutics.com

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne von § 27A des Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung und § 21E des Securities Exchange Act von 1934 in jeweils gültiger Fassung sowie Aussagen, die Risiken und Unwägbarkeiten beinhalten. Diese Aussagen enthalten Aussagen zu unserem andauernden Fortschritt und der Dynamik unserer klinischen und präklinischen Gentherapiepipeline, zu unserer Fähigkeit, unsere Programme voranzutreiben, der kommerziellen Reife unserer eigenen Produktionsanlage und der Tatsache, dass wir als führendes Unternehmen bei der Entwicklung von Gen- und Zelltherapien gut positioniert sind. Wir haben versucht, zukunftsgerichtete Aussagen mit Begriffen wie könnte, wird, erwarten, glauben, schätzen, annehmen, beabsichtigenund ähnlichen Ausdrücken zu identifizieren (sowie anderen Wörtern oder Ausdrücken, die Bezug auf zukünftige Ereignisse, Bedingungen oder Umstände nehmen), die zukunftsgerichtete Aussagen darstellen oder solche identifizieren sollen. Die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von denen abweichen, die von solchen zukunftsgerichteten Aussagen bezeichnet werden. Dies ist von einer Vielzahl von wichtigen Faktoren, Risiken und Unwägbarkeiten abhängig, einschließlich unter anderem dem anhaltenden Interesse an unserem Portfolio für seltene Krankheiten, unserer Fähigkeit, Patienten in klinische Studien aufzunehmen, den Auswirkungen des Wettbewerbs, der Fähigkeit, die Lizenzen für Technologien zu erhalten, die ggf. notwendig sind, um unsere Produkte zu vermarkten, der Fähigkeit, die erforderlichen behördlichen Genehmigungen zu erhalten, den Auswirkungen von Veränderungen an den Finanzmärkten und der weltweiten Wirtschaftslage, Risiken, die in Verbindung mit Datenanalysen und Berichterstattung stehen, und anderen Risiken, die von Zeit zu Zeit in den Jahresberichten des Unternehmens auf Formular 10-K, Quartalsberichten auf Formular 10-Q und anderen vom Unternehmen bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde eingereichten Berichten erläutert werden können. Das Unternehmen übernimmt keinerlei Verpflichtungen, die zukunftsgerichteten Aussagen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, anzupassen oder dahingehend zu aktualisieren, Ereignisse oder Umstände widerzuspiegeln, die nach dem Datum dieser Pressemitteilung vorgefallen oder eingetreten sind, ob als Ergebnis neuer Informationen, zukünftiger Entwicklungen oder anderweitig.