SBF bestätigt Wachstumsziele 2021 nach starker Geschäftsentwicklung im zweiten Halbjahr

DGAP-News: SBF AG / Schlagwort(e): Umsatzentwicklung
22.12.2021 / 14:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

SBF bestätigt Wachstumsziele 2021 nach starker Geschäftsentwicklung im zweiten Halbjahr

Leipzig, 22. Dezember 2021 -
Die SBF AG (ISIN: DE000A2AAE22; WKN A2AAE2, "SBF"), ein börsennotierter Anbieter von LED-Beleuchtungssystemen für Schienenfahrzeuge und die Industrie, hat den angekündigten Wachstumskurs im zweiten Halbjahr 2021 erfolgreich fortgesetzt und wird die gesetzten Gesamtjahresziele erreichen. Getragen wird das Wachstum von erfolgreichen Akquisitionen und einer erfreulichen Entwicklung des operativen Geschäfts in beiden Segmenten. Für das Geschäftsjahr 2021 hatte der Vorstand einen Konzernumsatz von mehr als 33 Mio. Euro (Vorjahr: 21,4 Mio. Euro) prognostiziert - ein Wachstum von 54 %.

Rudolf Witt, Vorstandsmitglied der SBF AG kommentiert: "Hinter uns liegt ein erfolgreiches und intensives Geschäftsjahr. Mit der Integration der Lunux Lighting haben wir unser Geschäftsmodell um das Segment ,Industrielle Beleuchtung' erweitert und damit das Leistungsangebot für unsere Kunden deutlich ausgebaut. Unser Geschäft entwickelt sich ausgesprochen positiv und wir erleben eine stetige und rege Nachfrage nach unseren Produkten. Mit einem hohen Auftragsbestand sehe ich uns gut gerüstet für ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2022."

Die Umsätze im Geschäftsfeld "Industrielle Beleuchtung" sind im Zuge der Konzernintegration und Optimierung der Geschäftsprozesse im Jahresverlauf deutlich gestiegen. So hat das neue Geschäftsfeld im zweiten Halbjahr einen Umsatz von rund 8 Mio. Euro erzielt - eine Verdoppelung im Vergleich zum ersten Halbjahr. Wesentliche Treiber waren die wieder hochgefahrenen Produktionskapazitäten, die temporär aufgrund von COVID-19-Beschränkungen bei hoher Nachfrage nach den Produkten nicht produzieren konnten. Auch das Geschäftsfeld "Schienenfahrzeuge" entwickelte sich positiv. Neben dem stetigen Ausbau der operativen Aktivitäten befindet sich SBF weiterhin in Gesprächen, um das Produktportfolio mit Zukäufen strategisch weiter auszubauen. Aus heutiger Sicht ist für die im Gespräch stehenden Übernahmen keine weitere Kapitalerhöhung notwendig.

Über die SBF-Gruppe:
SBF ist ein börsennotierter Anbieter von LED-Beleuchtungssystemen für Schienenfahrzeuge und die Industrie. Mit dem Fokus auf energieeffiziente LED-Beleuchtung profitiert SBF von den Megatrends Klimaschutz sowie Urbanisierung und erwartet in den kommenden Jahren zweistellige Wachstumsraten.

Im Geschäftsfeld "Schienenfahrzeuge" ist SBF ein Tier-1-Lieferant komplexer Decken- und Beleuchtungssysteme für die weltweit führenden Schienenfahrzeughersteller. Starke Technologiekompetenz, hohe Wertschöpfungstiefe und maßgeschneiderte Kundenlösungen sind die Basis für eine führende Marktposition. Im Geschäftsfeld "Industrielle Beleuchtung" bietet SBF moderne und smarte LED-Systeme zur effizienten Beleuchtung von Industrieanlagen und Infrastruktur wie Straßen und Bahnhöfen.

Weitere Informationen unter https://www.sbf-ag.com.

Unternehmenskontakt:
SBF AG
Der Vorstand
Zaucheweg 4
04316 Leipzig
Tel: +49 (0)341 65235 894
E-Mail: info@sbf-ag.com

Pressekontakt:
Kirchhoff Consult AG
Alexander Neblung
Borselstraße 20
22765 Hamburg
Tel: +49 (0)40 60 91 86 70
E-Mail: sbf@kirchhoff.de



22.12.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this