Clean Power Capital Corp.: PowerTap nutzt das kalifornische Standardinfrastrukturprogramm für Treibstoff mit niedrigem Kohlenstoffgehalt

DGAP-News: Clean Power Capital Corp. / Schlagwort(e): Prognose
15.12.2020 / 07:18
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

PowerTap nutzt das kalifornische Standardinfrastrukturprogramm für Treibstoff mit niedrigem Kohlenstoffgehalt

VANCOUVER, British Columbia und Newport Beach, Kalifornien, 15. Dezember 2020 - Clean Power Capital Corp. (CSE: MOVE) (OTC: MOTNF) ("Clean Power" oder das "Unternehmen" oder "MOVE"). Das Unternehmen gibt bekannt, dass seine Investition, PowerTap, die Teilnahme am Low Carbon Fuel Standard Infrastructure Credit Program ("LCFS", Standardinfrastrukturprogramm für Treibstoff mit niedrigem Kohlenstoffgehalt) des US-Bundesstaates Kalifornien plant. Der LCFS-Markt in Kalifornien bietet möglicherweise eines der einzigartigsten Programme für den Handel mit Emissionszertifikaten, was das Engagement Kaliforniens zur Reduzierung von Treibhausgasen widerspiegelt. Das LCFS-Emissionszertifikatprogramm bietet PowerTap die Möglichkeit, bereits vor der Abgabe von Wasserstoff aus seinen Tankstellen Einnahmen zu erzielen, indem PowerTap seine erworbenen LCFS-Zertifikate kontinuierlich auf den Emissionshandelsmärkten verkaufen kann. Käufer dieser Zertifikate sind Ölunternehmen und andere starke Umweltverschmutzer, die ihre CO2-Emissionen in Kalifornien ausgleichen müssen. PowerTap kann LCFS-HRI-Zertifikate erhalten, sobald die Tankstellen in Kalifornien installiert sind. PowerTap plant die Einführung ihrer Tankstellen in der zweiten Hälfte des Jahres 2021.

Das 2009 ins Leben gerufene kalifornische LCFS-Programm war eines der ersten, das sich ausschließlich auf den Verkehrssektor konzentrierte, der aufgrund seiner zahlreichen Interessengruppen schwer zu entkarbonisieren ist. Laut dem kalifornischen LCFS-Programm mussten die Hauptkraftstofflieferanten gegenüber 2010 den Kohlenstoffgehalt ihrer Kraftstoffe bis 2020 um 10 % senken. Das Programm wurde erweitert, um bis 2030 eine weitere Reduzierung um 10 % zu fordern - also eine Verringerung von insgesamt 20 %1. Dieses Ziel einer Verringerung des CO2 wird in Gramm CO2 gemessen, das pro MJ Kraftstoff (Wärmewert) emittiert wird. Die Basis für Benzin und Diesel wird jedes Jahr gesenkt, und jeder Kraftstoff, der in diesen Bundesstaat eingeführt und in Kraftfahrzeuge eingefüllt wird, deren Emissionen während ihres Lebenszyklus unter der Basis liegen, kann sogenannte LCFS-Zertifikate generieren. Wenn ein großer Kohlenstoffemittent wie ein Ölunternehmen auf die Erreichung seines jährlichen LCFS-Ziels hinarbeitet, ist es zum großen Teil auf den Kauf von LCFS-Zertifikaten angewiesen. Diese Zertifikate können aus dem Laden von Elektrofahrzeugen, der Produktion von Biogas (für CNG-Fahrzeuge), Ethanol, anderen Biokraftstoffen und Wasserstoff generiert werden. Im Jahr 2020 wird das LCFS-Programm auf einen Markt für den Handel mit Emissionszertifikaten in Höhe von mehreren Milliarden geschätzt2.

Das Betanken mit Wasserstoff stellte die kalifornischen Regulierungsbehörden aufgrund des aktuellen Henne-Ei-Aspekts des alternativen Kraftstoffs vor eine interessante Herausforderung. Das daraus resultierende Programm kommt jedoch Unternehmen wie PowerTap zugute. Fahrzeugkäufer werden keine Wasserstofffahrzeuge kaufen, bis eine robustere Infrastruktur für die Wasserstoffbetankung vorhanden ist. Die Teilnehmer der Wasserstoffindustrie würden jedoch erst dann mehr Tankstellen bauen, wenn mehr mit Wasserstoff betriebene Fahrzeuge diese Tankstellen verwenden. So haben die Aufsichtsbehörden, die das LCFS-Programm beim California Air Resources Board (CARB) überwachen, im Jahr 2019 das Zertifikat für die Wasserstoff-Betankungsinfrastruktur (Hydrogen Refueling Infrastructure HRI) geschaffen, mit dem LCFS-Zertifikate einfach ausgestellt werden können, wenn die Wasserstoffkapazität (gemessen an der täglichen Wasserstoffproduktionskapazität in kg) installiert wurde, auch wenn kein Wasserstoff abgegeben wurde. Die Theorie besagt, dass sobald die Tankstellen eingerichtet sind, mehr Verbraucher wasserstoffbetriebene Fahrzeuge kaufen und die Nutzung dieser Tankstellen zunehmen wird. Es gibt zwei Arten von Zertifikaten: das Kapazitäts- oder HRI-Zertifikat und das traditionellere LCFS-Zertifikat für die Kraftstoffabgabe, die auf der Menge an Wasserstoff basiert, die in Fahrzeuge gefüllt wird. Wenn eine Wasserstofftankstelle beginnt, Wasserstoff abzugeben, sinkt der Anteil der HRI-Zertifikate und die Anzahl der "Abgabezertifikate" nimmt zu, wodurch die Anzahl der Emissionszertifikate im Allgemeinen stabil bleibt.

Durch die Teilnahme am LCFS-Emissionszertifikatprogramm plant PowerTap, bereits vor dem Verkauf von Wasserstoff aus seinen Tankstellen Einnahmen aus dem Erwerb und dem anschließenden Verkauf von HRI-Zertifikaten zu erzielen. Um HRI-Zertifikate zu erhalten, muss PowerTap Tankstellen bauen, die bestimmte Kriterien erfüllen, z. B. die Tankstelle muss für die Öffentlichkeit zugänglich sein, allen Fahrern zur Verfügung stehen, alle gängigen Kreditkarten akzeptieren und von drei Fahrzeugerstausrüstern bestätigt werden, dass ihre Kunden die Tankstelle nutzen können, und andere Standards, die PowerTap mit seinen Wasserstofftankstellen in Modulbauweise zu erfüllen sucht. PowerTap muss auch die HRI-Zertifikate bei CARB beantragen. Diese Zertifikate sind ab dem Quartal, in dem CARB den Antrag auf eine qualifizierte Wasserstofftankstelle genehmigt hat, für 15 Jahre verfügbar. Sobald die HRI-Zertifikate von CARB validiert wurden, plant PowerTap, die Zertifikate auf den Emissionshandelsmärkten zu einem Preis von ca. 200 USD pro Zertifikat laufend zu verkaufen. Dieser Wert spiegelt sich in den neuesten wöchentlichen Berichten über LCFS- Überweisungsaktivitäten wider3. Käufer dieser Zertifikate sind Ölunternehmen und andere starke Umweltverschmutzer, die ihre CO2-Emissionen ausgleichen müssen.

Eine Analyse durch externe Berater zum Wert der LCFS-Zertifikate, die möglicherweise von PowerTap erworben werden, hat ergeben, dass PowerTap das Potenzial besitzt, kalifornische LCFS-Zertifikate in Höhe von 2,95 Dollar pro kg Wasserstoffkapazität pro Tag zu generieren. Somit kann eine installierte und geöffnete Wasserstofftankstelle mit einer Kapazität von 1.200 kg eine jährliche Brutto-LCFS-Emissionszertifikateinnahme in Höhe von 1.292.100 Dollar generieren, selbst wenn kein Wasserstoff verkauft wird. Eine Zusammenfassung der externen Analyse (einschließlich Annahmen und Qualifikationen) des potenziellen Wertes von PowerTaps LCFS-Zertifikate finden Sie unter https://www.powertapfuels.com/pdf/carbon_credits.pdf. Im Zusammenhang mit PowerTaps Prozess, das Konzept der patentierten Wasserstoffproduktion vor Ort in Tankstellen der 3. Generation fertigzustellen, werden führende kalifornische LCFS-Emissionszertifikatexperten als Vermittler und Berater hinzugezogen, um die erforderlichen Infrastruktur- und Berichtsprotokolle für den Erhalt dieser sehr attraktiven täglichen Emissionszertifikatseinnahmen aus der Wasserstoffbetankungsinfrastruktur zu erhalten.

"Die Emissionszertifikate in Kalifornien sind ein wichtiger Anreiz, der PowerTap bei ihrem Plan zur Einführung der Wasserstofftankstellen erheblich unterstützen wird, indem attraktive Einnahmen für PowerTap generiert werden, noch bevor Wasserstoff abgegeben und verkauft wird. Die Einnahmen aus dem Verkauf dieser Zertifikate werden voraussichtlich generiert, sobald PowerTap die Einführung seiner Wasserstofftankstellen in Kalifornien abgeschlossen hat. Große Unternehmen für umweltfreundliche Technologien sind seit Jahren auf Emissionszertifikate angewiesen, um den Cashflow zu verbessern und ein aggressives Wachstum zu ermöglichen. Tatsächlich verzeichnete Tesla im dritten Quartal 2020 Einnahmen aus Emissionszertifikaten in Höhe von 397 Millionen USD und die Tesla dabei unterstützten, einen Nettogewinn von 331 Millionen USDim dritten Quartal 2020 zu verbuchen", sagte Raghu Kilambi, CEO der PowerTap Hydrogen Fueling Corp.4

1https://ww2.arb.ca.gov/our-work/programs/low-carbon-fuel-standard
2Seth Baruch, President, Carbonomics, a leader in helping businesses realize the potential of carbon offsets in the US/International emission-trading markets, Dec 11, 2020
3https://ww3.arb.ca.gov/fuels/lcfs/credit/lrtweeklycreditreports.htm
4Tesla Inc. Q3 2020 Financial Results and Q&A Webcast -
https://ir.teslamotors.com/events-andpresentations

Über PowerTap

Das Unternehmen hat am 27. Oktober 2020 in PowerTap investiert (siehe Pressemitteilung des Unternehmens vom 28. Oktober 2020). PowerTap ist führend beim Aufbau der kostengünstigsten Infrastruktur für die Wasserstoffbetankung mittels ihres umweltfreundlichen geistigen Eigentums, Produktdesigns für die modularisierten und niedrigsten Produktionskosten von Wasserstoff und Markteinführungsplans. Auf der PowerTap-Technologie basierende Wasserstoff-Tankstellen befinden sich in privaten Unternehmen und öffentlichen Stationen (in der Nähe des Flughafens LAX) in Kalifornien, Texas, Massachusetts und Maryland. Weitere Informationen zu PowerTap finden Sie auf der Website unter http://www.powertapfuels.com

Über Clean Power Capital Corp.

Clean Power ist eine Investmentgesellschaft, die sich auf angepasste Investitionen in private und öffentliche Unternehmen spezialisiert hat, die in einer Vielzahl von Branchen tätig sein können, wobei der aktuelle Schwerpunkt auf der Gesundheitsbranche und Branche der erneuerbaren Energien liegt. Das Investitionsmandat konzentriert sich insbesondere auf Investitionsmöglichkeiten mit hoher Rendite, die Fähigkeit, einen angemessenen Kapitalzuwachs zu erzielen und Liquidität in unseren Anlagen zu suchen. Eine Kopie der geänderten und neu formulierten Anlagerichtlinie der Clean Power finden Sie im Unternehmensprofil unter www.sedar.com.

Im Namen des Board of Directors der Clean Power Capital Corp.

"Joel Dumaresq"

Joel Dumaresq
CEO
Tel.: +1 (604) 687-2038

info@cleanpower.capital

Erfahren Sie mehr über Clean Power auf unserer Website: https://cleanpower.capital/

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.



15.12.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this