Taconic Biosciences führt Maus-Modell für Alzheimer ein

Das bewährtes Modell ist ausschließlich von Taconic Biosciences erhältlich

RENSSELAER, N.Y., Nov. 05, 2019 (GLOBE NEWSWIRE) -- Taconic Biosciences, ein weltweit führender Anbieter von Tiermodelllösungen für die Wirkstofffindung, erweitert sein robustes Neurodegenerationsportfolio mit der Einführung eines neuen Modells für die  Alzheimerkrankheit, dem ARTE10-Mausmodell

Das ARTE10 ist ein transgenes Mausmodell, das mutierte menschliche APP- und PS1-Gene exprimiert und ausschließlich von Taconic erhältlich ist.  Diese Kombination manifestiert sich in einem frühen Ausbruch von Amyloid-Plaques, mit nachgelagerten kognitiven Defiziten, die häufig mit der Alzheimerkrankheit verbunden sind.  Die im ARTE10-Modell gebildeten Plaques eignen sich besonders für die PET-Bildgebung und machen ARTE10 so wertvoll für die translationale Forschung.

Taconic bietet dieses und andere Modelle für die Alzheimerkrankheit unter einer einfachen Lizenz ohne Lizenzgebühr an und macht sie so für die kommerzielle Nutzung, einschließlich Auftragsforschung, leicht verfügbar.  Viele andere Modelle für Alzheimer sind unter restriktiven Bedingungen nur für den akademischen Gebrauch erhältlich oder erfordern hohe Lizenzgebühren für die kommerzielle Nutzung.  Das ARTE10-Modell ist sofort in typischen Studienmengen verfügbar.

„Die ARTE10-Maus ist ein einzigartiges Modell.  Es entwickelt bereits im Alter von 3 Monaten Amyloid-Plaques, die den Zeitrahmen für die Medikamentenentwicklung erheblich verkürzen können.  Bei vielen anderen Mausmodellen für die Alzheimerkrankheit entwickeln sich Plaques erst im Alter von 9-12 Monaten, was den Beginn kritischer Studien verlängern kann“, sagte Dr. Michael Seiler, Vice President of Commercial Products bei Taconic.  „Das Angebot eines solchen Schlüsselmodells durch eine einfache Nutzungslizenz ohne Unterschriftsvereinbarung, ohne Lizenzgebühren und ohne Lizenzen oder sonstige Schutzrechte Dritter unterstreicht das Engagement von Taconic, die Forschung in der Arzneimittelforschung zu stärken“.

Die Alzheimer-Krankheit ist aufgrund ihrer immensen Auswirkungen auf die Gesellschaft ein Schwerpunkt der Forschung.  Nach Angaben der Alzheimer's Association stirbt jeder dritte ältere Mensch an Alzheimer oder einer anderen Form der Demenz (www.alz.org).

Um mehr über das ARTE10-Modell von Taconic Biosciences und das komplette Neurowissenschaftsportfolio zu erfahren, kontaktieren Sie bitte Taconic unter 1-888-TACONIC (888-822-6642) in den USA, +45 70 23 04 05 in Europa oder per E-Mail unter info@taconic.com.

Über Taconic Biosciences, Inc.

Taconic Biosciences ist ein vollständig lizenzierter, weltweit führender Anbieter von Modellen und Dienstleistungen für gentechnisch veränderte Nagetiere. Taconic wurde 1952 gegründet und bietet die besten Tierlösungen, damit Kunden weltweit wertvolle Forschungsmodelle erwerben, selbstentwickeln, züchten, vorbereiten, testen und vertreiben können. Als Spezialist für gentechnisch veränderte Maus- und Rattenmodelle, Mikrobiom-, Immun- und Onkologie-Mausmodelle und integrierte Modelldesign- und Züchtungsdienstleistungen betreibt Taconic drei Servicelabors und sechs Zuchtstätten in den USA und Europa, unterhält Vertriebsbeziehungen in Asien und verfügt über globale Transportkapazitäten, um Tiermodelle fast überall auf der Welt anzubieten.

Medienkontakt:

Kelly Owen Grover
Director of Marketing Communications
(518) 697-3824
kelly.grover@taconic.com