Bombardier feiert 25-jähriges Jubiläum des ersten automatischen Personenbeförderungssystems in Deutschland

  • INNOVIA APM-Fahrzeuge transportieren jährlich zwölf Millionen Fahrgäste zwischen den Terminals – mit einer Zuverlässigkeit von fast 100 Prozent
  • Bombardier gratuliert Fraport zum 25-jährigen Jubiläum von Terminal 2, das zeitgleich mit dem Peoplemover-System in Betrieb genommen wurde

BERLIN, Oct. 24, 2019 (GLOBE NEWSWIRE) --

Fotos zu dieser Pressemitteilung finden Sie unter den folgenden Links: 
https://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/d41952af-1d07-4b05-898b-dfd61dd56ef3/de
https://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/0110e6c2-ef8c-4fa7-95af-ae9f7a125c57/de

Der globale Mobilitätsanbieter Bombardier Transportation feiert heute das 25-jährige Jubiläum des BOMBARDIER INNOVIA APM 100 Peoplemover-Systems am Flughafen Frankfurt am Main, das vor 25 Jahren zeitgleich mit dem Terminal 2 der Fraport AG den Betrieb aufgenommen hat. Seit 1994 verbindet Deutschlands erstes aufgeständertes vollautomatisches Personen-Transport-System, das als „SkyLine-Bahn“ die Terminals 1 und 2 miteinander. Mit einer durchschnittlichen Zuverlässigkeit von 99,83 % gelangen jährlich zwölf Millionen Passagiere und Gäste sicher und komfortabel zu ihren Zielen in den Terminals – rund um die Uhr.

„Mit unserem langjährigen Kunden Fraport , dem wir zum zeitgleichen Jubiläum des Terminals 2 gratulieren, verbindet uns eine sehr erfolgreiche Partnerschaft, die unseren gemeinsamen Erfolg bei der Beförderung von Millionen von Reisenden zwischen den Terminals am Frankfurter Flughafen ermöglicht hat“, sagte Michael Fohrer, Deutschlandchef bei Bombardier Transportation.

Fraport profitiert von einem leistungsstarken, schlüsselfertigen Transportsystem, das nicht nur von Bombardier hergestellt, sondern mit einem Rundum-Sorglos-Paket auch betrieben und gewartet wird. Ich danke allen unseren engagierten und kompetenten Mitarbeitern, denn ohne sie wäre dieser Meilenstein nicht möglich gewesen“, hob Alexander Ketterl, Verantwortlicher für Bombardiers Nahverkehrsgeschäft bei in Deutschland, hervor.

Einer, der auch persönlich auf 25 Jahre Peoplemover Frankfurt zurückblicken kann, ist Volker Maul, Leiter des Bombardier-Teams am Flughafen Frankfurt. „Die hervorragende Zusammenarbeit in diesem Team und mit unserem Kunden ist der Grundstein für die im Durchschnitt annähernd 100-prozentige Zuverlässigkeit des Systems. Bombardiers Betriebs- und Wartungsprogramm ist sorgfältig darauf abgestimmt, die Systemleistungen zu optimieren und sicherzustellen, dass mögliche Probleme identifiziert und behoben werden, bevor die Verfügbarkeit des Services beeinträchtigt wird“, betonte er.

Auf der 3,8 km langen Strecke werden täglich rund 35.000 Fahrgäste mit einem Zug, der aus 18 INNOVIA-Fahrzeugen bestehenden Flotte befördert. In Spitzenzeiten verkehren die Peoplemover alle 90 Sekunden zu den vier Stationen und können pro Wagen 60 Passagiere und ihr Gepäck befördern.

Fraport war 1994 in Deutschland der erste Kunde des fahrerlosen Systems von Bombardier, das in Frankfurt zusammen mit der bewährten Signalsystemlösung BOMBARDIER CITYFLO 550 eingesetzt wird. CITYFLO bietet ein Höchstmaß an Sicherheit und erfüllt gleichzeitig die Anforderungen des Betreibers an flexible, leistungsstarke und kostengünstige Lösungen. Mehr als 30 Peoplemover-Systeme von Bombardier sind weltweit unter anderem im Stadtgebiet von Guangzhou, sowie an den Flughäfen in London, Rom, Madrid, Guangzhou, Phoenix Solar , Dubai und Tampa erfolgreich im Einsatz.

Über Bombardier Transportation
Bombardier Transportation ist ein weltweit führender Hersteller von Mobilitätslösungen und verfügt über das breiteste Portfolio der Bahnbranche. Zur Produktpalette zählen das gesamte Spektrum schienengebundener Fahrzeuge, Fahrzeugkomponenten sowie Signal- und Steuerungstechnik. Zudem bietet das Unternehmen komplette Transportsysteme und ist erfolgreich in den Bereichen datenbasierter Bahndienstleistungen und Elektromobilität aktiv. Bombardier Transportation verbindet Technologie und Leistung mit Empathie, setzt kontinuierlich neue Standards für nachhaltige Mobilität und schafft mit integrierten Verkehrslösungen entscheidende Vorteile für Transportunternehmen, Fahrgäste und Umwelt. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen ist der Konzern in über 60 Ländern vertreten. Bombardier Transportation hat rund 40.650 Beschäftigte. Die Konzernzentrale befindet sich in Berlin.

Über Bombardier
Mit mehr als 68.000 Mitarbeitern ist Bombardier ein weltweit führendes Unternehmen in der Transportbranche, das innovative und wegweisende Flugzeuge und Züge entwickelt. Unsere Produkte und Dienstleistungen bieten ein erstklassiges Transporterlebnis und setzen neue Maßstäbe in Bezug auf Fahrgastkomfort, Energieeffizienz, Zuverlässigkeit und Sicherheit.

Mit Hauptsitz in Montreal, Kanada, verfügt Bombardier über Produktions- und Entwicklungsstandorte in 28 Ländern sowie über ein breitgefächertes Angebot an Produkten und Dienstleistungen für die Märkte Geschäftsluftfahrt, Verkehrsluftfahrt und Schienenverkehr. Die Aktien von Bombardier werden an der Börse von Toronto (BBD) gehandelt. Im Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2018 erzielte Bombardier einen Umsatz in Höhe von 16,2 Mrd. US-Dollar. Das Unternehmen ist im 2019 Global 100 Most Sustainable Corporations in the World Index aufgelistet. Aktuelle Mitteilungen und weitere Informationen finden Sie unter www.bombardier.com. Oder folgen Sie uns auf Twitter @Bombardier.

Hinweise an Redakteure
Pressemitteilungen, Zusatzinformationen und Fotos finden Sie im Newsroom unter www.rail.bombardier.com/en/newsroom.html. Bitte abonnieren Sie unseren RSS Feed um Pressemitteilungen zu erhalten oder folgen Sie uns auf Twitter @BombardierRail.

Bombardier, INNOVIA und CITYFLO sind Marken der Bombardier Inc. oder ihrer Tochterunternehmen.

Für weitere Informationen

Katrin Fitschen, Deutschland
+49 174 926 2259
katrin.fitschen@rail.bombardier.com
Ansprechpartner, International
+49 174 926 2017
press@rail.bombardier.com

Bei spezifischen Presseanfragen wenden Sie sich an einen unserer weltweiten Ansprechpartner.