Draghi zum Trotz - ARAMEA Rendite Plus und ARAMEA Rendite Plus Nachhaltig erhöhen die Ausschüttungsrendite auf rund 3 Prozent

DGAP-News: Aramea Asset Management AG / Schlagwort(e): Fonds/Ausschüttungen

10.09.2019 / 10:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Hamburg, den 10. September 2019 - "Ausschüttungskontinuität aus ordentlichen Erträgen hat bei uns eine hohe Priorität", sagt Markus Barth, Vorstand der ARAMEA Asset Management AG. Trotz der Zins-Depression an den Rentenmärkten verkündet der Hamburger Assetmanager, die Ausschüttung des ARAMEA Rendite Plus A (WKN A0NEKQ) und ARAMEA Rendite Plus Nachhaltig R (WKN A2DTL7) zum Geschäftsjahresende per 31. Juli 2019 spürbar zu erhöhen: Beim ARAMEA Rendite Plus A erhöht sich der Ausschüttungsbetrag gegenüber Vorjahr von EUR 4,40 auf EUR 5,50, bei der nachhaltigen Fondsvariante (WKN A2DTL7) von EUR 1,05 auf EUR 2,80 je Anteil. Das entspricht einer Brutto-Ausschüttungsrendite von rund 3 Prozent, gemessen am aktuellen Anteilspreis. Der verantwortliche Fondsmanager des auf Nachranganleihen und Zinssondersituationen konzentrierten Fonds, Sven Pfeil, meint dazu: "Die hohen ordentlichen Ausschüttungen sind aufgrund der unverändert hohen Kupons bei Hybridanleihen möglich. Diese Anleihen werden von Finanzdienstleistern und Unternehmen als Eigenkapitalersatz begeben, sodass Emittenten bereit sind einen höheren Kupon zu zahlen." Der Publikumsfonds ARAMEA Rendite Plus weist seit Auflage im Dezember 2008 eine durchschnittliche jährliche Wertentwicklung von 8,8% p.a. aus. Seit Jahresanfang liegt die Performance bei 5,5%, beim ARAMEA Rendite Plus Nachhaltig sogar bei 7,2% (Stand: 31.08 2019). Die Ausschüttung wird am 16. September 2019 erfolgen.

Über ARAMEA Asset Management AG:

ARAMEA Asset Management AG zählt zu den größten unabhängigen Asset Managern in Deutschland. Das 18-köpfige ARAMEA-Team verwaltet aktuell mehr als 3 Mrd. Euro in 12 Publikums- und 27 Spezialfonds sowie in Vermögensverwaltungsmandaten. Der Kundenkreis umfasst Sozialversicherungsträger, Verbände, Stiftungen, Versicherungen, Banken, Unternehmen, kirchliche Einrichtungen und Family Offices.

Der Aufsichtsrat der Gesellschaft besteht neben Herrn Rolf Hunck aus den Mitgliedern Dr. Dr. Michael Steen und Gerhard Lenschow. ARAMEA Asset Management AG wird vertreten durch die Vorstände Markus Barth, Thomas Pergande und Sven Pfeil (stellv.).

ARAMEA Asset Management AG

Kleine Johannisstraße 4

20457 Hamburg

Telefon: +49 40 866 488 0

Telefax: +49 40 866 488 499

eMail: info@aramea-ag.de

www.aramea-ag.de

Diese Veröffentlichung wird Ihnen ausschließlich zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt und stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der in dieser Veröffentlichung genannten Investmentfonds dar oder eine Investmentempfehlung.

Vor Durchführung einer Transaktion sollte das jeweilige Fondsprospekt gelesen werden.

Investoren sollten sich vor Durchführung einer Transaktion über rechtliche Bedingungen und steuerliche Konsequenzen der Transaktion informieren, um über Angemessenheit und Konsequenzen des Fondsinvestments urteilen zu können.

Die ARAMEA Asset Management AG gibt keine Garantie, weder explizit noch indirekt, und trägt weder Verantwortung noch Haftung für Exaktheit und Vollständigkeit der in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen.

Auf eine Änderung des Inhalts dieser Veröffentlichung muss die ARAMEA Asset Management AG nicht hinweisen.

Die ARAMEA Asset Management AG ist ferner nicht verpflichtet, die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen zu aktualisieren oder zu verändern. Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine Prognosen für die Zukunft. Bei der Berechnung der Wertentwicklung werden weder Vermittlerprovisionen noch die im Zusammenhang mit der Ausgabe und Rücknahme der Fondsanteile angefallenen Kosten berücksichtigt.

 



10.09.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this