Adrenomed-Aufsichtsrat ernennt Jens Schneider-Mergener zum CEO und Jens Zimmermann, CMO, zum Vorstandsmitglied

DGAP-News: Adrenomed AG / Schlagwort(e): Personalie

29.08.2019 / 10:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Adrenomed-Aufsichtsrat ernennt Jens Schneider-Mergener zum CEO
und Jens Zimmermann, CMO, zum Vorstandsmitglied

Hennigsdorf (Berlin), 29. August 2019 - Die Adrenomed AG, ein Unternehmen fokussiert auf die Integrität und Barrierefunktion der Blutgefäße (vascular integrity), gibt heute die Ernennung von zwei neuen Vorstandsmitgliedern durch den Aufsichtsrat bekannt. Dr. Jens Schneider-Mergener übernahm zum 1. August 2019 als Chief Executive Officer (CEO) die Leitung des Unternehmens und Dr. Jens Zimmermann, Chief Medical Officer (CMO), wurde mit Wirkung zum 1. Juli 2019 in den Vorstand der Adrenomed AG berufen. Dr. Schneider-Mergener folgt als CEO auf Dr. Gerald Möller, der zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagen wird.

Dr. Schneider-Mergener bringt mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Biotechnologie mit. Aus seiner Zeit als CEO und Gründer der Jerini AG verfügt er über tiefgreifende Expertise in der Entwicklung von forschenden Biotechnologie-Unternehmen hin zu kommerziell erfolgreichen Pharmaunternehmen.

Dr. Bernd Wegener, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Adrenomed, sagte: "Wir freuen uns sehr, Jens Schneider-Mergener als CEO von Adrenomed begrüßen zu dürfen. Jens überzeugt durch seine Führungsqualitäten und seine betriebswirtschaftliche Erfahrung. Mit seiner Erfolgsbilanz in der Unternehmens- und Medikamentenentwicklung passt er hervorragend zu Adrenomed. Ebenso freuen wir uns über die Berufung von Chief Medical Officer Jens Zimmermann in den Vorstand.

Bei Dr. Gerald Möller möchte ich mich im Namen des gesamten Aufsichtsrats sehr herzlich für seinen engagierten Einsatz für Adrenomed bedanken. Unter seiner Leitung hat Adrenomed wichtige Schritte gemeistert, darunter bedeutende Finanzierungen mit den bekannten Investoren Wellington und HBM. Wir würden uns freuen, wenn Gerry unserem Aufsichtsrat noch in diesem Jahr beitritt." Dr. Gerald Möller sagte: "Meine Zeit als CEO von Adrenomed war sehr bereichernd. Ich bin sehr stolz auf die Fortschritte, die unser Unternehmen erzielt hat, vor allem mit der Phase II-Studie AdrenOSS-2 zur Behandlung von Patienten mit frühem septischem Schock. Auf die Studienergebnisse, die für Anfang 2020 erwartet werden, bin ich schon sehr gespannt."

Dr. Schneider-Mergener, CEO der Adrenomed AG, sagte: "Zu diesem entscheidenden Zeitpunkt die Leitung von Adrenomed zu übernehmen ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Mit dem first-in-class Antikörper Adrecizumab verfolgt das Unternehmen eine innovative Strategie, um die Integrität der Blutgefäße, die bei septischem Schock und anderen lebensbedrohlichen Krankheiten durchlässig werden, erhalten zu können. In diesen Indikationen besteht ein hoher medizinischer Bedarf, der noch nicht gedeckt werden konnte. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit dem gesamten Team, um neue Behandlungsmöglichkeiten für schwerkranke Patienten zu schaffen."

Dr. Jens Schneider-Mergener war Mitgründer der 3B Pharmaceuticals GmbH (Berlin) und Pharvaris B.V. (Leiden, NL). Daneben fungierte er als CEO der Kusala Foundation (Berlin), die im Bereich der mentalen Gesundheit forscht und die er 2009 gründete. Seine unternehmerische Erfahrung brachte er auch als Mentor und Führungskräfte-Coach von Start-up-Unternehmen ein. Davor war er CEO der Jerini AG (Berlin), eines biopharmazeutischen Unternehmens, das er 1994 gegründet hatte und durch mehrere Finanzierungsrunden führte. 2005 brachte er Jerini an die Börse Frankfurt und warb EUR 120 Mio ein. Nach der EMA-Zulassung von Jerini's Eigenentwicklung FirazyrTM (icatibant) verkaufte Dr. Schneider-Mergener die Firma 2008 an Shire. 2018 erwirtschaftete FirazyrTM Umsätze in Höhe von EUR 700 Mio. Dr. Schneider-Mergener studierte Chemie und Biochemie an der Universität Bielefeld und der Ludwig-Maximilians-Universität in München, wo er auch promovierte. Er war als Post-Doc-Wissenschaftler am California Institute of Technology (Pasadena, CA) tätig und entdeckte die HIV-1-Protease. Zwischen 1990 and 2001 arbeitete er als Arbeitsgruppenleiter und Professor für Biochemie an der medizinischen Fakultät Charité (Berlin).

Dr. Jens Zimmermann, nun Vorstandsmitglied der Adrenomed AG, ist seit 2017 Chief Medical Officer (CMO) und Mitglied des Management-Teams. Vorher war er als Medical Director bei Vanda Pharmaceuticals und in leitenden medizinischen Positionen bei Roche, InterMune, Pfizer, Shire, Jerini und Berlin-Chemie tätig. "Als neues Mitglied des Vorstandes fühle ich mich verpflichtet, die klinische Entwicklung unseres Antikörpers Adrecizumab zur Behandlung des septischen Schocks voranzutreiben," sagte Dr. Zimmermann.

"Mit Professor Schneider-Mergener, Dr. Zimmermann und unserem Chief Scientific Officer Dr. Andreas Bergmann haben wir ein herausragendes Führungsteam," sagte Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Bernd Wegener. "Mit den in Bälde erwarteten Ergebnissen der Phase II-Studie AdrenOSS-2 stehen wir vor einem bedeutenden Etappenziel in der strategischen Weiterentwicklung von Adrenomed."

Über Adrenomed
Die Adrenomed AG ist ein privat finanziertes, biopharmazeutisches Unternehmen aus Deutschland mit klinischen Entwicklungsprojekten. Adrenomed verfolgt einen neuen Therapieansatz, um die Integrität und Barrierefunktion der Blutgefäße zu sichern. Diese können bei schweren - bislang unzureichend behandelbaren Erkrankungen - wie Sepsis und akuter Herzinsuffizienz durchlässiger werden, so dass es zu lebensbedrohlichen Ödemen und Schock kommen kann. Das Unternehmen wurde 2009 gegründet und wird von einem Management-Team mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Indikation Sepsis und profundem Wissen in Diagnostik und Wirkstoffentwicklung geführt. Wichtigster Produktkandidat des Unternehmens ist der monoklonale Antikörper Adrecizumab, der sich bereits in der klinischen Entwicklung befindet. Adrecizumab, der erste Vertreter einer neuen Therapieklasse, zielt auf das vasoprotektive Peptid Adrenomedullin ab, einen wesentlichen Regulator der Gefäßintegrität. Er wird derzeit in einer Biomarker-gesteuerten, doppelblinden, Placebo-kontrollierten, randomisierten, multizentrischen Proof-of-Concept Phase II-Studie mit 300 Patienten in der Indikation septischer Schock klinisch evaluiert. Ausgezeichnete Sicherheit und Verträglichkeit wurden in zwei Phase I-Studien gezeigt. www.adrenomed.com

Kontakt
Adrenomed AG

Frauke Hein, Ph.D. (Chief Business Officer)
Tel.: +49 (0)3302 2077814
fhein@adrenomed.com
Medienanfragen
MC Services AG

Eva Bauer /Julia von Hummel
Tel.: +49 (0)89 21022880
adrenomed@mc-services.eu


29.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this