Halbjahresergebnis 2019: Schweiter mit deutlichem Umsatzwachstum

Steinhausen, 15. August 2019 – Schweiter Technologies verzeichnete in einem herausfordernden Marktumfeld ein gutes 1. Halbjahr 2019 mit einer zweistelligen prozentualen Umsatzsteigerung. Der Gruppenumsatz erhöhte sich begünstigt durch den Zugang von Perspex im Vergleich zur Vorjahresperiode um 14% auf CHF 613.7 Mio. (+16% in lokalen Währungen). Bereinigt um Akquisitionen und Währungseffekte betrug das organische Wachstum 2%. Der EBITDA erhöhte sich um 8% auf CHF 63.1 Mio. Die Rentabilität zum Nettoumsatz reduzierte sich primär akquisitionsbedingt sowie aufgrund von einmaligen Integrationsaufwendungen leicht auf 10.3%. Das Betriebsergebnis (EBIT) belief sich auf CHF 44.5 Mio. und der Reingewinn auf CHF 34.2 Mio. Der operative Cashflow erhöhte sich um 50% auf CHF 33.0, die liquiden Mittel betragen CHF 89.2 Mio. nach einer Dividendenausschüttung von rund CHF 57 Mio.

Schweiter Technologies Gruppe (in MCHF)  H1 2019  H1 2018 
+ / -
      
Nettoumsatz613.7 540.3 +14%
EBITDA63.1 58.3 +8%
in % Nettoumsatz10.3% 10.8%  
EBIT44.5 44.2 +1%
Reingewinn34.2 33.0 +4%

3A Composites erhöhte den Nettoumsatz um 14% auf CHF 613.7 Mio. Der EBITDA stieg um 8% auf CHF 64.5 Mio., was einer EBITDA-Marge von 10.5% entspricht. Der EBIT belief sich auf CHF 45.9 Mio.

Das akquisitionsbedingte Wachstum, die anhaltend hohe Nachfrage seitens der Windenergiekunden sowie die starken Zuwächse im Architekturgeschäft in den USA konnten die leicht tieferen Umsätze im europäischen und amerikanischen Displaygeschäft mehr als ausgleichen.

Das europäische Displaygeschäft zog in der ersten Jahreshälfte 2019 nach einem schwächeren zweiten Halbjahr 2018 leicht an. Unsicherheiten über die konjunkturelle Entwicklung dämpften das weitere organische Wachstum, so dass das Displaygeschäft in Europa und USA nicht ganz an das erfolgreiche erste Halbjahr des Vorjahres anknüpfen konnte.

Die per Ende 2018 übernommenen Perspex Gesellschaften trugen wesentlich zum Umsatz- und Ergebniswachstum des europäischen Displaygeschäftes bei. Die Integration der akquirierten Gesellschaften schreitet planmässig voran.

Das Architekturgeschäft entwickelte sich insgesamt erfreulich, vor allem in den USA wo der Trend zu hochwertigen, schwer entflammbaren oder nicht brennbaren Fassadenelementen sowie die Gewinnung neuer Kunden zu einem zweistelligen prozentualen Umsatzanstieg führten.

Nach Zuwächsen in den Vorjahren hatte das europäische und asiatische Architekturgeschäft mit nachfragedämpfenden Effekten zu kämpfen - unter anderem im Zusammenhang mit dem Brexit und den Parlamentswahlen in Indien. Die Verkaufsvolumen erreichten nicht ganz das starke Vorjahresniveau, auch bedingt durch einen im Vorjahr realisierten Grossauftrag in China.

Das Geschäft mit Kernmaterialien konnte die starke Dynamik fortführen und verzeichnete ein prozentual zweistelliges Umsatzwachstum. Insbesondere die gestiegene Nachfrage im Bereich Windenergie führte in allen Regionen zu einem deutlichen Umsatzplus.

Trotz der anhaltenden Unwägbarkeiten im Zusammenhang mit dem Handelsstreit zwischen den USA und China wurde der grösste Zuwachs in China realisiert. Insbesondere im ersten Quartal wurde die Profitabilität durch höhere Rohmaterialkosten sowie Preisdruck von Seiten globaler OEMs belastet. Massnahmen zur Effizienzsteigerung sowie selektive Preiserhöhungen wurden umgesetzt.

Die hohe Nachfrage nach gewichtssparenden Lösungen für Busse, Wohnmobile und Zugfronten setzte sich im ersten Halbjahr 2019 fort. Der Umsatz im Transportbereich wuchs zweistellig während sich die Profitabilität überproportional im Vergleich zum Vorjahr erhöhte.

Ausblick

Auch wenn davon ausgegangen werden muss, dass das volatile politische und wirtschaftliche Umfeld im zweiten Semester anhält, wird insgesamt ein positiver Geschäftsverlauf erwartet.

Im Display- und Architekturgeschäft wird mit einer soliden Nachfrage gerechnet. Der erfreuliche Geschäftsverlauf im Bereich Kernmaterialien setzt sich dank anhaltend starker Nachfrage der Windkraftkunden fort.

Der vollständige Halbjahresabschluss 2019 steht auf unserer Website www.schweiter.com zur Verfügung.

Für Analysten, Medien und Investoren findet heute um 11.00 Uhr im Hotel Marriott, Neumühlequai 42, in Zürich eine Präsentation zu den Zahlen des Halbjahresabschlusses 2019 statt.

Für weitere Informationen:
Martin Klöti, CFO
Tel. +41 41 757 77 00, Fax +41 41 757 70 01, martin.kloeti@schweiter.com

Die Medienmitteilung ist auf folgendem Link als PDF abrufbar: