SIG Combibloc Group AG: Starke Performance in Wachstumsmärkten

EQS Group-News: SIG Combibloc Group AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

30.07.2019 / 06:57


MEDIENMITTEILUNG

30. Juli 2019
SIG Combibloc Group ("SIG")

Starke Performance in Wachstumsmärkten

Kennzahlen 1. Halbjahr 2019

  • Kernumsatz um 6,9% gesteigert, zu konstanten Wechselkursen um 5,1%
  • Bereinigtes EBITDA um 3,9% erhöht; bereinigte EBITDA-Marge bei 25,6% (H1 2018: 25,9%)
  • Bereinigtes Nettoergebnis deutlich gesteigert auf EUR 80,5 Millionen (H1 2018: EUR 48,4 Millionen) dank höherem Ergebnis aus operativer Tätigkeit und niedrigeren Finanzierungkosten nach dem Börsengang
  • Erwartungen für das Gesamtjahr unverändert
  • Aufgrund nach wie vor steigender Nachfrage in Asien neues Packungswerk in China geplant

Kennzahlen1: 1. Halbjahr 2019

    Sechs Monate
bis
30. Juni 2019
Sechs Monate
bis
30. Juni 2018
Änderung

(in EUR Millionen oder %)
  Aus-gewiesen Währungs-bereinigt
           
Kernumsatz2   794,5 743,5 6,9% 5,1%
Bereinigtes EBITDA   205,5 197,8 3,9%  
Bereinigte EBITDA-Marge3   25,6% 25,9%    
Bereinigte EBITDA-Marge nach Nettoinvestionen   18,0% 14,4%    
Bereinigtes Nettoergebnis   80,5 48,4    
Freier Cashflow   36,8 2,0    
Cash Conversion Rate   70% 55%    
 

Ausgewiesene Zahlen1: 1. Halbjahr 2019

    Sechs Monate
bis
30. Juni 2019
Sechs Monate
bis
30. Juni 2018
Änderung

(in EUR Millionen oder %)
  Aus-gewiesen Währungs-bereinigt
           
Gesamtumsatz   802,2 763,4 5,1% 3,4%
EBITDA   202,0 173,4 16,5%  
Nettoergebnis   25,2 (47,6)    

1 Für zusätzliche Informationen zu weiteren vom Management verwendeten Performance-Zahlen, die nicht durch IFRS definiert sind, sowie für Definitionen und Herleitungen von IFRS-Zahlen wird auf den Halbjahresbericht verwiesen.
2 Kernumsatz umfasst Umsatz mit externen Kunden ohne Verkauf von Faltschachtelkarton.
3 Bereinigtes EBITDA im Verhältnis zum Gesamtumsatz.
 
 

Kennzahlen1: 2. Quartal 2019

    Drei Monate
bis
30. Juni 2019
Drei Monate
bis
30. Juni 2018
Änderung

(in EUR Millionen oder %)
  Aus-gewiesen Währungs-bereinigt
           
Kernumsatz2   434,8 408,3 6,5% 4,9%
Bereinigtes EBITDA   119,6 112,3 6,4%  
Bereinigte EBITDA-Marge3   27,3% 27,0%    
Bereinigtes Nettoergebnis   51,4 44,4    
 

Ausgewiesene Zahlen1: 2. Quartal 2019

    Drei Monate
bis
30. Juni 2019
Drei Monate
bis
30. Juni 2018
Änderung

(in EUR Millionen)
  Aus-gewiesen Währungs-bereinigt
           
Gesamtumsatz   438,5 416,7 5,2% 3,7%
EBITDA   113,7 99,9 13,8%  
Nettoergebnis   20,5 (15,5)    
 
1 Für zusätzliche Informationen zu weiteren vom Management verwendeten Performance-Zahlen, die nicht durch IFRS definiert sind, sowie für Definitionen und Herleitungen von IFRS-Zahlen wird auf den Halbjahresbericht verwiesen.
2 Kernumsatz umfasst Umsatz mit externen Kunden ohne Verkauf von Faltschachtelkarton.
3 Bereinigtes EBITDA im Verhältnis zum Gesamtumsatz.
 
 

Rolf Stangl, CEO von SIG, sagte: «Wir erzielten im ersten Halbjahr 2019 wiederum ein gutes Umsatzwachstum. Dieses wurde insbesondere von den Wachstumsmärkten in den Regionen Asien-Pazifik sowie Nord- und Südamerika getragen, in welche wir in den letzten Jahren gezielt investiert haben. Das währungsbereinigte Kernumsatzwachstum von 5,1% liegt im Zielbereich für das Gesamtjahr von 4-6%. Im zweiten Quartal verbesserte sich die Profitabilität und die bereinigte EBITDA-Marge lag trotz einer reduzierten Dividende aus unserem Nahost-Joint-Venture nur leicht unter dem Niveau des ersten Halbjahres 2018.

Das Wachstum in der Region Asien-Pazifik kam vor allem von der steigenden Nachfrage nach Milchprodukten, die in vielen südostasiatischen Ländern auch durch den anziehenden Konsum von Erfrischungsgetränken ohne Kohlensäure verstärkt wurde. Um der wachsenden Nachfrage nach unseren Verpackungen nachzukommen, werden wir im Suzhou Industrial Park in China in der Nähe unseres bestehenden Werkes eine neue Fabrik errichten. Diese Investition wird teilweise leasingfinanziert sein und ändert nichts an unserer Prognose für die Nettoinvestitionen. Zusammen mit dem im vierten Quartal 2018 eröffneten SIG Tech Center in Suzhou wird das neue Packungswerk unsere Präsenz in der Region stärken und dazu beitragen, dass wir im asiatisch-pazifischen Raum, der weltweit grössten Wachstumsregion für aseptische Kartonverpackungen, unseren Marktanteil weiter ausbauen können.»

Umsatz nach Regionen: 1. Halbjahr 2019

    Sechs Monate
bis
30. Juni 2019
Sechs Monate
bis
30. Juni 2018
Änderung

(in EUR Millionen)
  Aus-gewiesen Währungs-bereinigt
EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika)   358,2 356,6 0,4% 0,3%
APAC (Asien-Pazifik)   284,1 254,0 11,9% 7,7%
Americas (Nord- und Südamerika)   144,5 128,8 12,1% 10,7%
Konzernfunktionen   7,7 4,1    
Kernumsatz (Geschäft mit externen Kunden) 794,5 743,5 6,9% 5,1%
Umsatz aus Verkauf von Faltschachtelkarton   7,7 19,9    
Gesamtumsatz   802,2 763,4 5,1% 3,4%
 

Die Wachstumsdynamik setzte sich im zweiten Quartal 2019 fort. Der Kernumsatz stieg im ersten Halbjahr währungsbereinigt um 5,1%, was innerhalb des Zielbereichs für das Gesamtjahr von 4-6% liegt. Diese Entwicklung ist insbesondere auf eine anhaltend starke Leistung in den Wachstumsmärkten in den Regionen APAC und Americas zurückzuführen. In der Region EMEA stieg der Umsatz zu konstanten Wechselkursen leicht an.

Umsatz nach Regionen: 2. Quartal 2019

    Drei Monate
bis
30. Juni 2019
Drei Monate
bis
30. Juni 2018
Änderung

(in EUR Millionen)
  Aus-gewiesen Währungs-berinigt
EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika)   183,0 182,3 0,4% 0,2%
APAC (Asien-Pazifik)   157,2 145,0 8,4% 5,1%
Americas (Nord- und Südamerika)   91,1 79,4 14,5% 13,3%
Konzernfunktionen   3,5 1,6    
Kernumsatz (Geschäft mit externen Kunden) 434,8 408,3 6,5% 4,9%
Umsatz aus Verkauf von Faltschachtelkarton   3,7 8,4    
Gesamtumsatz   438,5 416,7 5,2% 3,7%
 

EBITDA und bereinigtes EBITDA

    Sechs Monate bis
30. Juni 2019
Sechs Monate bis
30. Juni 2018
 

(in EUR Millionen oder %)
  EBITDA Marge1
bereinigt
EBITDA
bereinigt
EBITDA Marge1
bereinigt
EBITDA
bereinigt
Änderung
Aus-gewiesen
EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika)   29,9% 107,2 32,8% 116,8 (8,3%)
APAC (Asien-Pazifik)   31,5% 92,0 28,5% 78,0 18,0%
Americas (Nord- und Südamerika)   24,8% 35,8 25,3% 32,6 9,9%
Konzernfunktionen     (29,5)   (29,6)  
Total   25,6% 205,5 25,9% 197,8 3,9%

1 Bereinigtes EBITDA im Verhältnis zum Gesamtumsatz mit Dritten.
 

Das bereinigte EBITDA stieg um 3,9 % auf EUR 205,5 Millionen trotz der gegenüber dem Vorjahr um EUR 4 Millionen niedrigeren Dividende aus dem Joint Venture im Mittleren Osten. Die bereinigte EBITDA-Marge betrug 25,6% (H1 2018: 25,9%), Umsatzwachstum und Wechselkursveränderungen leisteten einen positiven Beitrag zum EBITDA und glichen höhere Vertriebs- und Verwaltungsgemeinkosten aus, welche Investitionen in Wachstumsmärkte und zusätzliche Kosten aufgrund der Börsenkotierung beinhalten.

Das EBITDA stieg um 16,5% auf EUR 202,0 Millionen. Der Anstieg gegenüber dem bereinigten EBITDA ist im Wesentlichen auf einen nicht realisierten Gewinn aus Derivaten im Vergleich zu einem Verlust im ersten Halbjahr 2018 sowie auf niedrigere transaktionsbezogene Kosten zurückzuführen.

Nettoergebnis und bereinigtes Nettoergebnis

Das bereinigte Nettoergebnis erhöhte sich auf EUR 80,5 Millionen nach EUR 48,4 Millionen im ersten Halbjahr 2018. Der Anstieg ist auf eine Verbesserung des Nettoergebnisses zurückzuführen. Während im Vorjahr ein Verlust von EUR 47,6 Millionen anfiel, resultierte im ersten Halbjahr 2019 ein Gewinn von EUR 25,2 Millionen. Diese Verbesserung ist eine Folge des höheren Betriebsergebnisses und einem niedrigeren Finanzaufwand nach der Reduktion und der Refinanzierung der Schulden im Zusammenhang mit dem Börsengang[1].

[1] Auf die positiven Auswirkungen des geringeren Finanzierungsaufwandes auf das bereinigte Ergebnis wurden in der Veröffentlichung des bereinigten Pro-forma-Ergebnisses vom 26. Februar 2019 (Geschäftsbericht S. 20 und Medienmitteilung) und in der Medienmitteilung zum Ergebnis des 1. Quartals hingewiesen.

Investitionen in Sachanlagen

Die Bruttoinvestitionen betrugen im ersten Halbjahr 2019 EUR 86,7 Millionen (H1 2018: EUR 112,9 Millionen). Nach Abzug der von den Kunden erhaltenen Vorauszahlungen für Füllmaschinen betrugen die Nettoinvestitionen EUR 61,2 Millionen gegenüber EUR 88,1 Millionen im ersten Halbjahr 2018.

Ausbau der Kapazität

Angesichts der starken Nachfrage im asiatisch-pazifischen Raum hat SIG beschlossen, ihr Produktionsnetz in der Region mit dem Bau eines Werks im Industriepark Suzhou in China zu erweitern. Das neue Packungswerk wird von Synergien mit dem bestehenden Werk von SIG in Suzhou profitieren und soll betreffend Umweltverträglichkeit, Sicherheit und Produktivität höchsten Ansprüchen gerecht werden. Das Gesamtinvestitionsvolumen von EUR 180 Millionen wird bei einem chinesischen Partner teilweise leasingfinanziert. Das Projekt wird auch von staatlicher Unterstützung profitieren. Die Prognose, dass die Nettoinvestitionen 8-10% des Umsatzes ausmachen werden, bleibt sowohl für das Jahr 2019 wie auch mittelfristig unverändert. Die neue Fabrik in China soll Anfang 2021 in Betrieb gehen.

Freier Cashflow

(in EUR Millionen)   Sechs
Monate
bis
30. Juni
2019
Sechs
Monate
bis
30. Juni
2018
Mittelzufluss aus dem operativen Geschäft   120,8 105,1
Dividenden aus Joint-Ventures   6,7 10,7
Erwerb von Sachanlagen und immateriellen Vermögenswerten   (86,7) (112,9)
Zahlung von Leasingverbindlichkeiten   (4,0) (0,9)
Freier Cashflow   36,8 2,0
 

Der freie Cashflow erhöhte sich von EUR 2,0 Millionen im ersten Halbjahr 2018 auf EUR 36,8 Millionen im ersten Halbjahr 2019, was auf ein besseres operatives Ergebnis, einen niedrigeren Finanzierungsaufwand und geringere Investitionen, teilweise kompensiert durch höheres Nettoumlaufvermögen, zurückzuführen ist.

Aufgrund der saisonalen Entwicklung des Geschäfts erwirtschaftet das Unternehmen den grössten Teil des freien Cashflows in der zweiten Jahreshälfte.

Nettoschulden und Verschuldungsgrad

    Per
30. Juni
2019
Per
31. Dez.
2018
Bruttoschulden   1'621,7 1'618,7
Barmittel1   78,6 157,1
Nettoschulden   1'543,1 1'461,6
Nettoverschuldungsquote (letzte zwölf Monate)   3,3x 3,2x
 1 Inklusive beschränkt verfügbare Barmittel

Die liquiden Mittel gingen in der Berichtsperiode wegen der Dividendenausschüttung in Höhe von EUR 99 Millionen zurück. Dies hat zu einem leichten Anstieg des Verschuldungsgrades zum 30. Juni 2019 geführt. Mit der höheren Cash-Generierung im zweiten Halbjahr wird sich dieser wieder reduzieren.

Ausblick

Für das Gesamtjahr 2019 wird unverändert ein währungsbereinigtes Kernumsatzwachstum von 4-6% und eine bereinigte EBITDA-Marge von 27-28% erwartet.

Kontakt für Investoren und Analysten:

Jennifer Gough +41 52 674 6508
Director Investor Relations
SIG Combibloc Group AG
Neuhausen am Rheinfall, Schweiz
jennifer.gough@sig.biz

Kontakt für Medien:

Lemongrass Communications
Andreas Hildenbrand +41 44 202 5238
andreas.hildenbrand@lemongrass.agency


Über SIG
SIG ist ein führender System- und Lösungsanbieter für aseptische Kartonverpackungen. Wir arbeiten partnerschaftlich mit unseren Kunden zusammen, um Lebensmittel auf sichere, nachhaltige und bezahlbare Weise zu Verbrauchern auf der ganzen Welt zu bringen. Unsere einzigartige Technologie und herausragende Innovationskraft ermöglichen es uns, unseren Kunden End-to-End-Lösungen für differenzierte Produkte, intelligentere Fabriken und vernetzte Verpackungen anzubieten, um den sich stetig wandelnden Bedürfnissen der Verbraucher gerecht zu werden.

SIG wurde 1853 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Neuhausen, Schweiz. Die Kompetenz und Erfahrung unserer weltweit rund 5.000 Mitarbeiter ermöglichen es uns, schnell und effektiv auf die Bedürfnisse unserer Kunden in mehr als 60 Ländern einzugehen. 2018 produzierte SIG mehr als 35 Milliarden Packungen und erzielte einen Umsatz in der Höhe von EUR 1,7 Milliarden. Weitere Informationen finden Sie unter www.sig.biz.



Disclaimer & cautionary statement

The information contained in this media release and in any link to our website indicated herein is not for use within any country or jurisdiction or by any persons where such use would constitute a violation of law. If this applies to you, you are not authorised to access or use any such information.

This media release may contain "forward-looking statements" that are based on our current expectations, assumptions, estimates and projections about us and our industry. Forward-looking statements include, without limitation, any statement that may predict, forecast, indicate or imply future results, performance or achievements, and may contain the words "may", "will", "should", "continue", "believe", "anticipate", "expect", "estimate", "intend", "project", "plan", "will likely continue", "will likely result", or words or phrases with similar meaning. Undue reliance should not be placed on such statements because, by their nature, forward-looking statements involve risks and uncertainties, including, without limitation, economic, competitive, governmental and technological factors outside of the control of SIG Combibloc Group AG ("SIG", the "Company" or the "Group"), that may cause SIG's business, strategy or actual results to differ materially from the forward-looking statements (or from past results). For any factors that could cause actual results to differ materially from the forward-looking statements contained in this media release, please see our offering memorandum for the IPO. SIG undertakes no obligation to publicly update or revise any of these forward-looking statements, whether to reflect new information, future events or circumstances or otherwise. It should further be noted that past performance is not a guide to future performance. Please also note that interim results are not necessarily indicative of the full-year results. Persons requiring advice should consult an independent adviser.

Some financial information in this media release has been rounded and, as a result, the figures shown as totals in this presentation may vary slightly from the exact arithmetic aggregation of the figures that precede them.

The attached information is not an offer to sell or a solicitation of an offer to purchase any security in the United States or elsewhere and shall not constitute an offer, solicitation or sale in any state or jurisdiction in which, or to any person to whom such an offer, solicitation or sale would be unlawful. No securities may be offered or sold within the United States or to U.S. persons absent registration or an applicable exemption from registration requirements. Any public offering of securities to be made in the United States will be made by means of a prospectus that may be obtained from any issuer of such securities and that will contain detailed information about us.

In this media release, we utilise certain non-IFRS performance measures, including core revenue, adjusted EBITDA, adjusted EBITDA margin and adjusted net income that in each case are not recognised under International Financial Reporting Standards ("IFRS"). These measures are presented as we believe that they and similar measures are widely used in the markets in which we operate as a means of evaluating a company's operating performance and financing structure. Our definition of and method of calculating the measures stated above may not be comparable to other similarly titled measures of other companies and are not measurements under IFRS, as issued by the IASB or other generally accepted accounting principles, are not measures of financial condition, liquidity or profitability and should not be considered as an alternative to profit from operations for the period or operating cash flows determined in accordance with IFRS, nor should they be considered as substitutes for the information contained in our consolidated financial statements. You are cautioned not to place undue reliance on any non-IFRS performance measures and ratios included in this media release. Refer to the section "Financial review" in the 2018 Annual Report for SIG's definitions of the above non-IFRS performance measures.

[1] Auf die positiven Auswirkungen des geringeren Finanzierungsaufwandes auf das bereinigte Ergebnis wurden in der Veröffentlichung des bereinigten Pro-forma-Ergebnisses vom 26. Februar 2019 (Geschäftsbericht S. 20 und Medienmitteilung) und in der Medienmitteilung zum Ergebnis des 1. Quartals hingewiesen.


Zusatzmaterial zur Meldung:

Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=DLBFOKGMDC
Dokumenttitel: SIG HYR 2019


Ende der Medienmitteilung



show this